• go back

    MANCHESTER UNITED



         Crest

    Soccer Team


    Manchester United
    – auch bekannt als Manchester Utd., Man United, United, Red Devils –
    ist ein 1902 gegründeter englischer Fußballverein aus Manchester,
    der aus dem 1878 gegründeten Verein Newton Heath hervorging.


    Voller Name:       Manchester United Football Club
    Spitz Name:        The Red Devils
    Gegründet:          5.März 1878 as Newton Heath LYR F.C.
    Stadion:               Old Trafford
                                75'731 Plätze
    Anschrift:             Sir Matt Busby Way
                                Old Trafford
                                M16 0RA Manchester

    Home Page:        www.manutd.com
    Liga:                    Premier League
  • go back

    HISTORY



    History

    read more

    MÜNCHEN

    read more

    MANAGER

    read more

    CREST

    read more

    LEGENDS

    read more

    MASCOT

    read more

    Busby Babes

    read more
  • go back

    TEAMS

    1878 bis 1890

    Teamphoto    Teamphoto
    Newton Heath 1878  Newton Heath 1889_1890

    1890 bis 1900

    Teamphoto    Teamphoto
    Newton Heath 1890_1891  Newton Heath 1891_1892
    Teamphoto    Teamphoto
    Newton Heath 1892_1893  Newton Heath 1894_1895
    Teamphoto    Teamphoto
    Newton Heath 1897_1898  Newton Heath 1898_1899

    1900 bis 1910

    Teamphoto    Teamphoto
    Newton Heath 1900_1901  Newton Heath 1901_1902
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1902_1903  Manchester United 1903_1904
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1904_1905  Manchester United 1905_1906
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1906_1907  Manchester United 1907_1908
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1908_1909  Manchester United 1909_1910

    1910 bis 1920

    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1910_1911  Manchester United 1911_1912
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1912_1913  Manchester United 1913_1914
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1914_1915  Manchester United 1916_1917
    Teamphoto      
    Manchester United 1919_1920    

    1920 bis 1930

    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1920_1921  Manchester United 1921_1922
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1922_1923  Manchester United 1924_1925
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1925_1926  Manchester United 1927_1928
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1928_1929  Manchester United 1929_1930

    1930 bis 1940

    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1930_1931  Manchester United 1931_1932
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1932_1933  Manchester United 1933_1934
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1934_1935  Manchester United 1935_1936
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1936_1937  Manchester United 1937_1938
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1935_1938  Manchester United 1938_1939

    1940 bis 1950

    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1944_1945  Manchester United 1945_1946
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1946_1947  Manchester United 1947_1948
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1948_1949  Manchester United 1949_1950

    1950 bis 1960

    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1950_1951  Manchester United 1951_1952
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1952_1953  Manchester United 1953_1954
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1954_1955  Manchester United 1955_1956
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1956_1957  Manchester United 1957_1958
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1958_1959  Manchester United 1959_1960

    1960 bis 1970

    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1960_1961  Manchester United 1961_1962
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1962_1963  Manchester United 1963_1964
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1964_1965  Manchester United 1965_1966
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1966_1967  Manchester United 1967_1968
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1968_1969  Manchester United 1969_1970

    1970 bis 1980

    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1970_1971  Manchester United 1971_1972
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1972_1973  Manchester United 1973_1974
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1974_1975  Manchester United 1975_1976
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1976_1977  Manchester United 1977_1978
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1978_1979  Manchester United 1979_1980

    1980 bis 1990

    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1980_1981  Manchester United 1981_1982
    Teamphoto    Teamphoto/td>
    Manchester United 1982_1983  Manchester United 1983_1984
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United1984_1985  Manchester United 1985_1986
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1986_1987  Manchester United 1987_1988
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1988_1989  Manchester United 1989_1990

    1990 bis 2000

    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1990_1991  Manchester United 1991_1992
    Teamphoto/td>    Teamphoto
    Manchester United 1992_1993  Manchester United 1993-1994
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1994_1995  Manchester United 1995_1996
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1996_1997  Manchester United 1997_1998
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 1998_1999  Manchester United 1999_2000

    2000 bis 2010

    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 2000_2001  Manchester United 2001_2002
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 2002_2003  Manchester United 2003_2004
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 2004_2005  Manchester United2005_2006
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 2006_2007  Manchester United 2007_2008
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 2008_2009  Manchester United 2009_2010

    2010 bis 2020

    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 2010_2011  Manchester United 2011_2012
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 2012_2013  Manchester United 2013_2014
    Teamphoto    Teamphoto
    Manchester United 2014_2015  Manchester United 2015_2016
  • go back

    TROPHY ROOM

    Englische Ehrungen



    Division Two


    Division Two Cup

    Division One


    Division One Cup

    Premier League


    Premier League Cup

    1935, 1974


    1908, 1911, 1952, 1956
    1957, 1965, 1967

    1993, 1994, 1996, 1997, 1999
    2000, 2001, 2003, 2007, 2008
    2009, 2011, 2013



    FA Community Shield


    FA Community Shield

    FA. Cup


    FA Cup

    Capital One Cup


    Capital Cup

    1908, 1911, 1952, 1956, 1957
    1965, 1967, 1977, 1983, 1990
    1993, 1994, 1996, 1997, 2003
    2007, 2008, 2010, 2011, 2013

    1909, 1948, 1963, 1977, 1983
    1985, 1990, 1994, 1996, 1999
    2004

    1992, 2006, 2009, 2010





    Europäische Ehrungen



    U.E.F.A. Champions League


    Champion Cup

    U.E.F.A. Super Cup


    Super Cup

    U.E.F.A Cup Winners' Cup


    Uefa Cup

    1968, 1999, 2008

    1991

    1991



    Welt Ehrungen



    FIFA Club World Cup


    Club Cup

    Intercontinental Cup


    Interconti Cup
     

    2008

    1999




  • go back

    JERSEY HOME

    Jersey Jersey Jersey Jersey
    18781878-18861886-18871887-1890
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1890-18911891-189218921892-1893 (1)
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1892-1893 (2)1893-18941894-1896 (1)1894-1896 (2)
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1894-1896 (3)1896-190219021902-1903 (1)
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1902-1903 (2)1903-19071907-19111911-1912
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1912-Autumn 1913Autumn 1913-19141914-19191919-1920
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1920-19211921-19221922-19231923-1924
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1924-19261926-19271927-19301930-1931
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1931-19321932-Feb 1934March-May 19341934-1939
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1939-19451945-19461946-Feb 1949March 49-Aug 55
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    Sept 1955-Oct 601956-19571956-19571957-1958
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    Oct 1960-19611961-Spring 63Spring 63-1967Aug-Sept 1967
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    Sept 1967-19711971-19721972-Nov 1974Nov 13 1974-1975
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1975-Jan 1976*Jan 1976*-19781978-19791979-1980
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1980-19821982-19831983-19841984-1986
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1986-19881988-19901990-19921992-1994
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1994-19961996-19981997-20001998-2000
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    2000-20022002-20042004-20062006-2007
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    2007-20092008-2009 EUR10 Feb 20082009-2010
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    2010-20112011-20122012-20132013-2014
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    2014-20152015-20162016-20172017-2018

    JERSEY AWAY

    Jersey Jersey Jersey Jersey
    18921892-18931894-19021902
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1902-19031903-19051905-19061907-1908
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    29 April 190812 April 19091909 FA Cup Final1910-Oct 1913
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    Nov 1913-19211921-19221922-19241924-1926
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1926-19271927-19301930-19311932-March 1934
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    March-May 19341934-19361936-19371936-1939
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1939-19461946-19481948 FA Cup Final1948-1949
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1949-Aug 1955Sept 1955-Apr 57April 1957-19591957 FA Cup Final
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1959-19601960-19611961-19631963-1965
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1964-1968 3rd1965-19671965-19661967-1968
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1967-1971 3rdEC Final 19681968-1971 (1)1968-1971 (2)
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1971-19721971-1972 3rd1972-19751972-1974 3rd
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1974-1975 (2)1974-1975 3rdAug-Oct 1975Oct 1975-1976
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1976-1979 3rd1976-19771976-19781977 Charity Shield
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1978-19791979-19801980-19821980-1981 3rd
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1981-1982 3rd1982-19841982-1983 3rd1984-1986
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1984-1986 3rd1986-19881986-1988 3rd1988-1990
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1988-1990 3rd1990-19921991 ECWC Final1992-1993
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1992-1994 3rd1993-19951994-1996 3rd1995-1996
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1996-19971996-1997 3rd1997-19991998-1999 3rd
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    1999-20001999-2000 3rd2000-20012000-2001 3rd
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    2001-20022001-2002 3rd2002-20032002-2003 3rd
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    2003-20052003-2005 3rd2004 FA Cup Final2005-2006
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    2006-20072006-2007 3rd2007-20082007-2008 3rd
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    2008-2009Champions League
    Final 2009
    2008-2009 3rd2009-2010
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    2009-2010 3rd2010-20112010-2011 3rd2011-2012
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    2012-20132013-20142014-20152014-2015 3rd
    Jersey Jersey Jersey Jersey
    2015-20162015-2016 3rd2016-20172016-2017 3rd
  • go back

    STADION

    North Road (1878–1893)


    North Road war ein Fußballstadion und Cricket-Feld in Newton Heath, Manchester, England.
    Es war das erste Haus von Manchester United Football Club (dann als Newton Heath Lancashire & Yorkshire
    Railway Football Club bekannt)von seiner Gründung im Jahre 1878 bis 1893.



    Bank Street (1893–1910)


    Bank Street, eine Zeit lang als Bank-Lane genannt, war ein Mehrzweck-Stadion in Clayton, Greater Manchester, England.
    Es war vor allem für Fußballspiele genutzt und war die zweite Heimat für Manchester United Football Club
    (auch bekannt als Newton Heath Football Club, nach dem Mietverhältniss) nach North Road, welches sie im Jahre 1893 verlassen.



    Old Trafford (1910-jetzt)


    Old Trafford ist ein Fußballstadion in Old Trafford, Greater Manchester, England, und die Heimat von Manchester United.
    Mit einer Kapazität von 75.731, ist das Old Trafford das zweitgrößte Fußballstadion in Großbritannien
    und das neuntgrößte in Europa.

    1910 Stadion    1924 Stadion    1938 Stadion
               
    1950 Stadion    1966 Stadion    1973 Stadion
               
    1978 Stadion    1984 Stadion    1990 Stadion
               
    1992 Stadion    1994 Stadion    1996 Stadion
               
    2006 Stadion    2011 Stadion    2013 Stadion


    Stadionplan

  • go back

    PREMIER LEAGUE


    Was macht die Barclays Premier League Trophäe so besonders?

    Die Barclays Premier League-Trophäe wurde 2004 gefertigt, als Barclays Titelsponsor der FA Premier League wurde.
    Die Trophäe ist in der ganzen Welt berühmt.
    Die Barclays Premier League-Pokal ist eine fantastische Quelle der Zahlen und Fakten.
    Zum Beispiel, wussten Sie schon ...?

    Grösse  

    Größe

    Die Trophäe ist 76cm hoch, 43cm breit
    und 25cm tief.

    Gewicht  

    Gewicht

    Das Gesamtgewicht der Trophäe beträgt
    ~25kg. Auf die Basis allein entfallen ~16kg.
        
    Design"

    Design

    Das Design basiert auf den 3 Lions des
    englischen Fußballs. 2 Löwen können über
    den Griffen gefunden werden.Den dritten Löwen
    stellt der Kapitän des Siegerteams (Medaille).
    Preis

    Preis

    Durch seinen Wert, wird die Barclays Premier
    League-Trophäe immer durch 2 Sicherheitsbeamten
    flankiert. Sie wird offiziell als "unbezahlbar" eingestuft.
        
    Krone

    Haupttext

    Der Hauptteil ist aus massivem Sterlingsilber.
    Die Krone ist aus 24 Karat vergoldetem Silber
    gegossen, bis zu einer Tiefe von einem halben
    Millimeter.
    Basis

    Basis

    Die Basis ist aus Malachit, einem Halbedelstein
    der aus Afrika stammt. Die grüne Farbe
    des undurchsichtigen Steines stellt das
    Spielfeld dar.


    Trophy
  • go back

    History

    Die Anfänge (1878–1945)

    Manchester United wurde 1878 als Newton Heath L&Y Railway Football Club von einer Gruppe Arbeitern gegründet,
    die auf dem Bahnhof in Newton Heath arbeiteten. Anfangs wurden so Spiele gegen andere Abteilungen der LYR
    (Lancashire and Yorkshire Railway) oder andere Eisenbahnfirmen abgehalten. Als 1888 die Football League gegründet wurde,
    hielt sich Newton Heath mit einem Eintritt in die Liga zurück, da man sich als nicht gut genug erachtete. Dieser Schritt
    wurde schließlich vier Jahre später nachgeholt. In den kommenden Jahren machten dem Verein allerdings finanzielle Probleme
    zu schaffen, welche am Anfang des neuen Jahrhunderts eskalierten und der Konkurs unabwendbar schien. Jedoch bewahrte
    John Henry Davies, ein örtlicher Brauereibesitzer, den Verein vor dem Aus. Die Legende besagt, dass Davies von den finanziellen
    Problemen des Vereins erfuhr, als er den Hund des damaligen Mannschaftskapitäns Harry Stafford fand. Die Unterstützung von
    Davies führte nicht nur zu einem Namenswechsel, welcher am 28. April 1902 auf Wunsch von Davies in Manchester United erfolgte,
    sondern auch zur Änderung der Vereinsfarben von Gold/Gr¨n zum heutigen Rot/Weiß. Als Alternativen zu Manchester United waren
    noch die Namen Manchester Central und Manchester Celtic im Gespräch. Nachdem man in den Jahren 1903/04 und 1904/05 knapp
    am Aufstieg in die höchste Spielklasse scheiterte, gelang 1905/06 nach 12-jähriger Abstinenz der Aufstieg in die First Division.
    Schon zwei Jahre später konnte so die erste Meisterschaft gefeiert werden, 1911 folgte bereits der zweite Meistertitel. Auch das
    jeweilige Charity Shield konnte gewonnen werden. Mit dem Sieg im FA Cup 1909 gegen Bristol City durch einen Treffer von Sandy
    Turnbull konnte auch der erste Pokalsieg markiert werden.

    In den folgenden Jahrzehnten blieben weitere Erfolge aus. Zwischenzeitlich stieg der Klub in die Second Division ab, ein Abstieg in die
    Third Division wurde nur knapp vermieden. Erst 1938 gelang die Rückkehr in die First Division.

    Die Busby Ära (1945–1969)

    Die „Busby Babes“ anlässlich einer Dänemark-Tour 1955. Mit der Berufung von Matt Busby als Trainer begann 1945 eine neue Ära für
    den Verein. In den ersten drei Nachkriegsspielzeiten erreichte Manchester United den zweiten Platz. 1948 holte der Klub mit dem
    FA Cup den ersten Titel nach langer Pause. 1952 folgte die dritte englische Meisterschaft. Busby setzte auf eine konsequente
    Jugendarbeit, was dem Team den Spitznamen „Busby Babes“ einbrachte. Nach mittelmäßigen Platzierungen gelang 1956 der erneute
    Gewinn der Meisterschaft, bei der das Durchschnittsalter der Mannschaft 22 Jahre betrug. 1957 wurde Manchester United zum ersten
    englischen Vertreter im Europapokal und erreichte das Halbfinale.

    1958 ereignete sich die bisher größte Tragödie der Vereinsgeschichte: Am 6. Februar flog die Mannschaft von einem
    Europacupspiel gegen Roter Stern Belgrad (3:3 nach 3:0-Führung) mit dem British-European-Airways-Flug 609 in die Heimat, als
    das Flugzeug beim Start nach einer Zwischenlandung auf dem Flughafen München-Riem während eines Schneesturms verunglückte.
    Acht Spieler starben, zwei erlitten Verletzungen, die ihr Karriereende bedeuteten. Unter den Toten waren unter anderem Roger Byrne,
    Tommy Taylor und Duncan Edwards, der zwei Wochen nach dem Absturz seinen schweren Verletzungen erlag. Der 21-jährige Edwards
    wurde damals als eines der größten englischen Talente gehandelt, den viele Experten auf dem Weg zu einem der größten Spieler
    Englands sahen. Unter den Verletzten waren unter anderem Bobby Charlton, Bill Foulkes und Torhüter Harry Gregg, der sich
    besonders bei der Bergung der Verletzten nach dem Unglück hervortat.

    Nach seiner Genesung übernahm Busby das Traineramt erneut. Er musste das Team komplett neu aufbauen und kaufte deshalb einige
    namhafte Spieler ein. 1963 konnte der FA Cup gewonnen werden, 1965 und 1967 wurde Manchester United englischer Meister.
    1968 wurde nach Siegen über Hibernian Edinburgh, FC Sarajevo, Górnik Zabrze und Real Madrid das Finale des Europapokals
    der Landesmeister erreicht. Am 29. Mai wurde Benfica Lissabon im Wembley-Stadion mit 4:1 nach Verlängerung geschlagen.
    Ein Jahr später trat Busby als Trainer zurück.

    Krise und Rückkehr des Erfolgs (1969–1986)

    In den folgenden Jahren geriet der Verein in eine schwere Krise. Verschiedene Trainer konnten ihn nicht zurück auf die
    Erfolgsspur führen. 1974 stieg Manchester United in die Second Division ab, worauf aber der direkte Wiederaufstieg gelang.
    1976 wurde das Finale des FA Cup erreicht, den der Verein im darauffolgenden Jahr gewinnen konnte. Nachdem bis 1981 kein Titel
    mehr errungen werden konnte, wurde Ron Atkinson der neue Trainer. Mit dem Einkauf von Bryan Robson für 1,5 Millionen Pfund
    wurde ein britischer Rekordtransfer getätigt. Weitere Transfers folgten und mit ihnen kam der Erfolg zurück. Nach zwei
    Triumphen im FA Cup 1983 und 1985 wurde Manchester United in der Saison 85/86 nach 10 siegreichen Spielen zum Saisonauftakt
    Favorit auf den Meistertitel. Die Mannschaft brach jedoch ein und wurde nur Vierter. Nachdem in der folgenden Saison der
    Abstieg drohte, wurde Atkinson frühzeitig entlassen.

    Die Ära Ferguson (1986–2013)

    Die Nachfolge trat Alex Ferguson an. Die Saison wurde im Mittelfeld abgeschlossen. 1988 wurde der Verein Vizemeister. 1990 stand
    Ferguson kurz vor seiner Entlassung, ein Erfolg im FA Cup, der später gewonnen werden konnte, hielt ihn aber im Amt. 1991 gewann
    Manchester United das Endspiel im Europapokal der Pokalsieger gegen den FC Barcelona und ging im selben Jahr an die Börse.
    Der Börsengang brachte Einnahmen in Höhe von 18 Millionen Pfund. 1992 konnte der Ligapokal und die Vizemeisterschaft gewonnen
    werden. Mit dem Neuzugang Éric Cantona wurde 1993 zum ersten Mal seit 26 Jahren die englische Meisterschaft gewonnen. Im
    Todesjahr von Matt Busby gelang Manchester das erste Double der Vereinsgeschichte. In der Saison 94/95 wurde Cantona für acht
    Monate gesperrt, nachdem er einen gegnerischen Fan mit einem Fußtritt angriff. In diesem Jahr wurden beide Titel knapp verpasst.
    Nach der Saison wurden einige Leistungsträger verkauft. Trotz vorhandener finanzieller Mittel kaufte Ferguson keine Starspieler,
    sondern setzte auf junge Spieler wie David Beckham (damals 20) oder Gary Neville (ebenfalls 20). Nach der Rückkehr von Cantona
    startete Manchester eine Aufholjagd, an deren Ende der erneute Gewinn des Doubles stand. 1997 wurde die vierte Meisterschaft in fünf
    Jahren gefeiert. Am 8. Mai 2013 gab Sir Alex Ferguson nach 27 Jahren Trainerkarriere seinen Rücktritt nach der Saison 2012/2013
    bei Manchester United mit den Worten "es sei die Richtige Zeit" bekannt.

    Das „Triple“ 1999

    Nach einer titellosen Saison folgte 1999 das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte. Als erster englischer Verein konnte Manchester United
    das Triple gewinnen. Im Finale der Champions League besiegte er dabei in Barcelona den FC Bayern München. Nach einem 0:1-Rückstand nach
    90 Minuten drehte die Mannschaft ein verloren geglaubtes Spiel durch Tore von Teddy Sheringham und Ole Gunnar Solskjær in der Nachspielzeit
    innerhalb von zwei Minuten. Ferguson wurde daraufhin als Anerkennung für seine Verdienste zum Ritter geschlagen. Viele Fans bezeichnen noch
    heute diesen Sieg als den schönsten. In der Liga sicherte sich der Verein erst am letzten Spieltag durch ein 2:1 Erfolg über Tottenham Hotspur
    die Meisterschaft, der schärfste Konkurrent, der FC Arsenal, gewann zwar mit 1:0 gegen Aston Villa, hätte aber zusätzlich einen
    Ausrutscher der Red Devils benötigt. Im FA Cup Finale folgte ein 2:0 Erfolg durch Tore von Teddy Sheringham und Paul Scholes gegen
    Newcastle United. Abgerundet wurde das erfolgreiche Jahr durch einen 1:0 Triumph im Weltpokal gegen Palmeiras São Paulo.

    Die Zeit nach Feruson

    Nach der Saison 2012/13 beendete Alex Ferguson seine Trainerkarriere, nachdem er 27 Jahre lang Cheftrainer von Manchester United war.
    Sein Nachfolger wurde zur Saison 2013/14 David Moyes, der vom FC Everton verpflichtet wurde und einen Vertrag bis 2019 erhielt. Unter Moyes
    verlief die Saison für Uniteds Verhältnisse enttäuschend, obwohl die Meistermannschaft des Vorjahres noch größtenteils intakt war. Im FA Cup
    schied das Team bereits in der dritten Hauptrunde, also beim ersten Spieltag für Premier-League-Vereine, mit einer 1:2-Heimniederlage gegen
    Swansea City aus, im League Cup war im Halbfinale gegen AFC Sunderland nach Elfmeterschiessen Schluss und in der Champions League war im
    Viertelfinale gegen den FC Bayern München kein Vorbeikommen.
    Am 22. April wurde Moyes nach einer 0:2-Niederlage, die zu diesem Zeitpunkt elfte Ligapleite, bei seinem Ex-Klub FC Everton am 34. Spieltag
    entlassen. Es war die erste Trainerentlassung Uniteds nach der Entlassung von Ron Atkinson am 5. November 1986. Moyes Nachfolge übernahm
    Co-Trainer und Spieler Ryan Giggs zunächst bis zum Saisonende. Die Saison beendete das Team auf Rang sieben, womit man sich zum ersten Mal
    seit 19 Jahren nicht für die Champions League sowie außerdem auch nicht für einen europäischen Wettbewerb insgesamt qualifizieren konnte.

    Zur Saison 2014/15 übernahm der Niederländer Louis van Gaal den Posten des Cheftrainers; Giggs rückte wieder auf die Position des
    Co-Trainers. Als Neuzugänge kamen Ander Herrera (Athletic Bilbao; ca. 36 Mio. Euro), Luke Shaw (FC Southampton; ca. 37 Mio. Euro),
    Marcos Rojo (Sporting Lissabon; 20 Mio. Euro), Daley Blind (Ajax Amsterdam; ca. 17 Mio. Euro) und Ángel Di María, der für 75 Mio. Euro
    von Real Madrid verpflichtet wurde und somit zum teuersten Transfer der Ligageschichte wurde[19], ins Old Trafford. Zudem wurde kurz
    vor Ende der Transferfrist Radamel Falcao bis zum Saisonende vom AS Monaco ausgeliehen.

    Nach nur einem Punkt aus zwei Spielen in der Premier League folgte das Aus im League Cup mit einem 0:4 in der zweiten Runde gegen den
    Drittligisten MK Dons. Im Pokal schied man im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Arsenal aus. Die Saison beendete Manchester United
    auf Platz vier.
  • go back

    München 6.Feb 1958

    Flugzeug

      Am 6. Februar 1958 geschah das grosse Unglück: In dichtem Schneetreiben ging ein Flugzeug bei seinem
      dritten Startversuch nach einem Zwischenstopp auf dem Münchner Flughafen Riem in Flammen auf. 23 der
      44 Insassen starben, darunter acht Spieler von Manchester United. Der englische Verein war auf der Heimreise
      von einem Europapokalspiel bei Roter Stern Belgrad. (3:3)




    Zeitung

      Unter anderem, diese Menschen befanden sich an Bord der Maschine (von links nach rechts):
      der Journalist Don Davies, Jack Blanchflower, William Foulkes, der Klubangestellte Walter Crickmer,
      Roger Byrne, Duncan Edwards, Albert Scanlon, der Journalist Frank Swift, Ray Wood, Dennis Viollet,
      der Journalist Archie Ledbrooke, Geoff Bent, Mark Jones und der Journalist Alf Clarke.




    Uhr

      In München war eigentlich nur ein Tankstopp geplant. Dieser war wegen des Schneefalls ohnehin schon länger
      ausgefallen als geplant. Die beiden ersten Startversuche scheiterten, beim dritten passierte das Unglück. Eigentlich
      hätte der dritte Versuch niemals gestartet werden dürfen. Doch der enge Terminplan der englischen Liga duldete
      keinen Aufschub.





    Mannschaft

      Sieben Spieler von Manchester United starben noch am Unfallort: Eddie Colman, Tommy Taylor, Roger Byrne,
      David Pegg, Liam Whelan, Geoff Bent und Mark Jones. Der erst 21-jährige Duncan Edwards starb 15 Tage
      später in einem Münchner Krankenhaus an den Folgen des Absturzes. Die anderen Opfer waren acht
      Journalisten, drei Vereinsfunktionäre, zwei Besatzungsmitglieder und zwei weitere Passagiere.




    Spital

      Manchesters Teammanager Matt Busby überlebte die Tragödie - nachdem er im Krankenhaus schon zwei Mal die
      Letzte Ölung erhalten hatte. Er erholte sich und formte um den jungen Bobby Charlton, der den Absturz
      als einer der wenigen Spieler überlebte, ein neues Team.






    Bobby Charlton

      Bobby Charlton musste nur wenige Tage im Krankenhaus bleiben, dann wurde er der Kopf einer neuen
      ManUnited-Mannschaft. 1960 gewann das Team den FA Cup, 1965 und 1967 die Meisterschaft.
      Mit einem Sieg gegen Benfica Lissabon wurde die Truppe 1968 dann Sieger im Europapokal der Landesmeister.





    Tafel

      Auch im Old-Trafford-Stadion in Manchester hängt ein Erinnerungsstein. "Die Menschen vergessen nie,
      was mit den Busby Babes passierte, sie würdigen es und zollen Anerkennung", sagte Ryan Giggs,
      Mittelfeldspieler von ManUnited. "Das ist etwas, worauf Manchester United immer stolz war -
      auf die Geschichte und das Weitertragen des Vermächtnisses."




    Zeitungsausschnitt

  • go back

    MANAGER

    Portrait Name Nationality From To Trophy
          
    Alfred H. Albut England 1892 1900 0
          
    James West England 1900 1903 0
          
    Ernest Mangnall England 02/10/1903 21/08/1912
          
    T. J. Wallworth
    (Acting Secretary)
      09/09/1912 28/10/1912 0
          
    John J. Bentley England 08/10/1912 28/12/1914 0
          
    John Robson England 28/12/1914 31/10/1921 0
          
    John Chapman Scotland 31/10/1921 08/10/1926 0
          
    Clarence Hilditch
    (Player/Manager)
    England 08/10/1926 13/04/1927 0
          
    Herbert Bamlett England 13/04/1927 09/11/1931 0
          
    Walter Crickmer England 09/11/1931 01/08/1932 0
          
    Scott Duncan England 01/08/1932 09/11/1937
          
    Walter Crickmer
    (Acting/Manager)
    England 09/11/1937 15/02/1945 0
          
    Matt Busby Scotland 15/02/1945 11/08/1969
          
    Wilfred McGuinness England 11/08/1969 29/12/1970 0
          
    Sir Matt Busby Scotland 29/12/1970 08/06/1971 0
          
    Frank O'Farrell Irland 08/06/1971 19/12/1972 0
          
    Tommy Docherty Scotland 22/12/1972 04/07/1977
          
    Dave Sexton England 14/07/1977 30/04/1981 0
          
    Ron Atkinson England 09/06/1981 04/11/1986
          
    Sir Alex Ferguson Scotland 06/11/1986 19/05/2013
          
    David Moyes Scotland 01/07/2013 22/04/2014
          
    Ryan Giggs Wales 22/04/2014 11/05/2014(interim) 0
    Louis van Gaal Netherland 19/05/2014 present 0
          
  • go back

    CREST



     


    Other Logos:



  • go back

    LEGENDS



    Alex TurnbullBilly MeredithCharlie RobertsDuncan Edwards
    Jack RowleyMartin BuchanNorman WhitesideRoger Byrne
    Steve Bruce

    Matt BusbyAlex Ferguson
    Alex StepneyAndi Cole
    Bill FoulkesBobby Charlton
    Bryan RobsonChristiano Ronaldo
    David BeckhamDenis Law
    Edwin VandersarEric Cantona
    Gary NevilleGeorge Best
    Mark HugesOle Gunnar Solskjaer
    Paul ScholesPeter Schmeichel
    Roy KeaneRuud Van Nistelroy
    Ryan GiggsWayne Rooney
  • go back

    MASCOT

    Dies ist eine Liste von Manchester United Maskottchen von ihrer Gründung als Newton Heath FC im Jahr 1878 bis heute.


    Michael the Bank Street Canary (1890s)

    In den 1890er Jahren, war im Spielprogramm eine Werbung zu sehen, für eine geringe Gebühr könne man
    "Michael die Bank Street Kanarischen" singen," hören. Allerdings war Michael nicht in der Lage zu singen,
    und war auch kein Kanarienvogel. In Wirklichkeit war Michael eine Gans. Verständlicherweise waren die Fans,
    die gutes Geld gezahlt hatten um einen Kanarienvogel singen zu hören, von Michael unbeeindruckt.
    Dann, eines Weihnachten, war Michael mysteriöser Weise verschwunden, um nie wieder gesehen zu werden.


    Major the Saint Bernard dog (1902–1905/06)

    Major

      Major, der Bernhardiner von Newton Heath Club Kapitän und Außenverteidiger „Harry Stafford“ spielte
      eine entscheidende Rolle bei der Veränderung des Vereinsnamens, Farben und Stadion.Noch in
      finanziellen Schwierigkeiten, würde Stafford seinen Hund mit einer Sammelbox rund um die
      Menschenmenge senden,in der Hoffnung dringend benötigte zusätzliche Mittel zu erhalten.
      Dann im Jahr 1901, bei denen der Hund seine üblichen Runden tat, ging er verloren. Stafford ging
      auf die Suche nach dem Hund und fand ihn schließlich in der lokalen Brauerei, ohne Henry
      Davies, der den Hund für seine Tochter wollte. Stafford überzeugt Davies dazu £ 500 in Newton Heath FC
      zu investieren, um dem Verein für die unmittelbare Zukunft die finanzielle Sicherheit zu garantieren.
      Im Gegenzug erhielt Davies den Hund. Davies wurde zum Vorsitzenden, und benannte schließlich den
      Verein um in Manchester United FC (im Jahre 1902).
      Auch änderte er die Vereinsfarben auf rot und weiß. Der Hund als Club-Maskottchen tratt nach der Saison 1905-1906 in den Ruhestand.
      Er wird für immer als einer der wichtigsten Maskottchen die der Verein je hatte in Erinnerung bleiben.


    Billy the Goat (1905/06–1909)

    Billy

      Charlie Roberts wurde eine Ziege von einem Theater geschenkt,warum wiess niemand. Er nannte die Ziege "Billy", und Billy the Goat
      wurde das dritte Club-Maskottchen. Interessanterweise zeigen die Aufzeichnungen, dass Billy zu Bierstuben mit dem Team reiste.
      Nach dem FA Cup Final-Sieg gegen Bristol City (1909), nahm Billy an den Feiern nach dem Spiel mit den Spielern teil. Sie trank zu viel
      Champagner und starb an Alkoholvergiftung.







    "Hoppy" Thorne, the One-legged Wonder (late 1930s–late 1940s)

    William "Hoppy" Thorne war ein Britischer Soldat während des ersten Weltkriegs. He was too young to join the army at the start of the war, but nonetheless signed up under a false name. He somehow lost a leg in combat, and was marked as an invalid on his return to Britain. This status meant that few employers would give him any work, but he managed to find work at Old Trafford, sweeping up after home matches and operating the scoreboard at Reserve games. Hoppy became well-known amongst the players, but what made him famous to the fans were his pre-match entertainments. Before home matches, he would strip off his clothes, down to his running gear, jump over the fence around the playing surface, and hop or run around the pitch, depending on whether he'd attached his false leg or not. However, Hoppy's tenure as club mascot came to an end towards the end of the 1940s. He failed to receive tickets for the 1948 FA Cup Final in the members' ballot, and as a result, an irreconcilable rift formed between him and the club.


    Jack Irons (late 1940s–1963)

    Jack Iron

      John Thomas "Jack" war das Maskottchen Manchester United für rund 15 Jahre.Er stand rund um das Spielfeld
      in einem rot-weißen Smoking vor dem Anspiel, hält seinen rot-weißen Regenschirm, während er Autogramme schrieb
      und die Fans Begrüsste. Sogar die Münze für den Kick-off durfte er bei Gelegenheit werfen.
      Es ist nicht bekannt, wie oder wann Irons das Club-Maskottchen wurde, es wurde beschlossen, dass er sich am Ende
      der vorliegenden Saison zurückziehen werde. [1962-1963]. Er machte eine "Ein-Spiel-Comeback" für den 1968
      European Cup Final, aber dann verschwand er in Vergessenheit, obwohl er vermutlich weiter den Club bis zu seinem
      Tod unterstützte. Aber die Praxis der "freundliche Maskottchen" musste bald aufgegeben werden, bedingt durch
      den Anstieg des Hooliganismus.


    Fred the Red (1994–present)

    Red the Red


      Das aktuelle Manchester United Maskottchen, stellt „Fred the Red“, der Spitzname des Vereins, die Red Devils.
      Er trägt ein T-Shirt mit der Nummer 55 und in der Regel tanzt er vor dem Publikum vor den Spielen.

  • go back

    Busby Babes